| 21:09 Uhr

Kommentar
Viel Stoff in zwei Tagen

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Anke Rehlinger hat den Wirtschaftsministern der Länder mit dem Bostalsee eine Vorzeige-Region des Landes präsentiert. Nicht umsonst stand mit dem Fachkräftemangel in der Gastronomie auch das Thema Tourismuswirtschaft auf dem Programm der Wirtschaftsministerkonferenz. Von Joachim Wollschläger
Joachim Wollschläger

Zum Entspannen in der schönen Umgebung war allerdings kaum Zeit für die Minister und ihr Fachpersonal. Das Programm der Konferenz war prall gefüllt. Vom Handelsstreit über die Nöte der Autoindustrie, die Ingenieursgesetze, die Mobilfunkabdeckung bis hin zu den Problemen in der Gesundheitswirtschaft. Und es blieb auch nur selten bei der formalen Kenntnisnahme von Problemen, viel häufiger gab es konkrete Beschlüsse und Forderungen. Bleibt nun nur zu hoffen, dass diese in Berlin und Europa auch gehört werden. Die Wirtschaftsminster jedenfalls haben geliefert.