| 20:56 Uhr

Vitamintabletten
Vitaminpillen sind für gesunde Menschen völlig unnötig

Über eine Milliarde Euro geben Verbraucher in Deutschland pro Jahr für Vitamintabletten aus.
Über eine Milliarde Euro geben Verbraucher in Deutschland pro Jahr für Vitamintabletten aus. FOTO: dpa / Matthias Hiekel
Berlin.

(np) Fast jeder dritte Deutsche schluckt nach einer Meldung der Stiftung Warentest Nahrungsergänzungsmittel. Ob diese Pillen und Pulver etwas nutzen, war lange umstritten. Immer mehr wissenschaftliche Studien liefern nun jedoch Hinweise, dass Vitamintabletten bei gesunden Menschen wirkungslos sind. So warnt die Gesellschaft für Neurologie (DGN) vor Vitaminpräparaten, für die im Internet im Zusammengang mit Nervenschmerzen Werbung gemacht wird. Die Hoffnung, diese Beschwerden, die bei Diabetikern häufig sind, mit Vitamin E lindern zu können, habe sich nicht erfüllt, zeige eine Studie mit 300 Teilnehmern.


Vitamine und Mineralien könnten auch nicht das Risiko senken, an einem Schlaganfall oder an einer Herzkrankheit zu sterben, berichten die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) und die Gesellschaft für Neurologie. Die rund 1,1 Milliarden Euro, die deutsche Verbraucher nach Angaben des Bundesverbands der Verbraucherzentralen für Nahrungsergänzungsmittel ausgeben, seien schlecht investiertes Geld. Das zeige eine Auswertung der Gesundheitsdaten von mehr als zwei Millionen Menschen in den USA. US-Mediziner hätten dafür Informationen aus 3249 Studien zusammengetragen, die zwischen 1970 und 2016 erhoben wurden.

DGN-Generalsekretär Professor Peter Berlit erklärt: „Das Ergebnis ist ernüchternd. Es gibt keinen Nutzen für die Gesamtbevölkerung.“ Nach den Untersuchungsergebnissen mache es für das Herz-Kreislauf-Risiko absolut keinen Unterschied, ob ein Teilnehmer zusätzliche Vitamine, Mineralstoffe oder Spurenelemente einnehme oder nicht. Dagegen komme eine Metaanalyse der Cochrane Collaboration aus dem Jahr 2012 zu dem beunruhigenden Ergebnis, dass Nahrungsergänzungmittel mit Antioxidantien die Sterblichkeit sogar erhöhen könnten. Wer seiner Gesundheit Gutes tun wolle, solle aus diesem Grund besser einem Sportverein beitreten und auf eine gesunde Ernährung achten.