| 20:56 Uhr

Starke Bilanz
ZF-Werk in Saarbrücken fährt Sonderschichten

Der neue
ZF-Chef Wolf-Henning Scheider
Der neue ZF-Chef Wolf-Henning Scheider FOTO: Felix Kästle / dpa
Saarbrücken. Das ZF-Werk in Saarbrücken hat 2017 erstmals 2,6 Millionen Getriebe produziert und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Gleichzeitig fährt das Werk bis zum Sommer Sonderschichten an Wochenenden sowie Brücken- und Feiertagen. Der neue Vorstandsvorsitzende von ZF, Wolf-Henning Scheider, sagte gestern auf der Bilanz-Pressekonferenz im Friedrichshafen, das Werk Saarbrücken bleibe auch künftig eine tragende Säule für den Technologiekonzern ZF. Von Thomas Sponticcia
Thomas Sponticcia

() Das ZF-Werk in Saarbrücken hat 2017 erstmals 2,6 Millionen Getriebe produziert und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Gleichzeitig fährt das Werk bis zum Sommer Sonderschichten an Wochenenden sowie Brücken- und Feiertagen. Der neue Vorstandsvorsitzende von ZF, Wolf-Henning Scheider, sagte gestern auf der Bilanz-Pressekonferenz im Friedrichshafen, das Werk Saarbrücken bleibe auch künftig eine tragende Säule für den Technologiekonzern ZF.