| 20:51 Uhr

Bilanz 2017
Weniger Neubauten im Saarland genehmigt

Die Behörden genehmigten 2017 den Bau von 2123 Wohnungen (Symbolbild).
Die Behörden genehmigten 2017 den Bau von 2123 Wohnungen (Symbolbild). FOTO: dpa / Daniel Bockwoldt
Saarbrücken. Der Trend zum Neubau hat sich im vergangenen Jahr im Saarland etwas abgeschwächt. Die Behörden genehmigten 2017 den Bau von 2123 Wohnungen, wie das Statistische Amt gestern mitteilte. Gegenüber dem Vorjahr ging die Zahl um 13,8 Prozent zurück. SZ

Insgesamt wurden 659 Ein-, 85 Zwei- und 104 Mehrfamilienhäuser genehmigt. Bei einer  mittleren Wohnungsgröße von 163 Quadratmetern musste man für ein Einfamilienhaus im Schnitt mit Baukosten von  285 000 Euro rechnen.