| 20:59 Uhr

US-Einwanderungspolitik
Melania Trump rügt Trennung von Familien

Washington. Melania Trump hat sich gegen die von der US-Regierung verfügte Trennung von Kindern und Eltern bei illegalen Einwanderer-Familien ausgesprochen. „Frau Trump hasst es zu sehen, wie Kinder von ihrer Familie getrennt werden“, sagte ihre Sprecherin bei CNN.

Die First Lady setze auf eine Einwanderungsreform im Kongress. Das hatte auch Präsident Donald Trump erklärt, der den Demokraten die Schuld für die Zwangstrennung gibt. Im Zuge einer „Null-Toleranz-Politik“ hatte die US-Regierung im April und Mai knapp 2000 Kinder von ihren Eltern beim Grenzübertritt getrennt.