| 20:44 Uhr

CDU-Generalsekretärin macht Druck
Kramp-Karrenbauer will, dass die Minister endlich regieren

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer
CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer FOTO: dpa / Kay Nietfeld
Berlin. CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Ministerien der Bundesregierung aufgefordert, zügig ihre Arbeit aufzunehmen. Einen Tag vor einer Kabinettsklausur der neuen großen Koalition sagte die Saarländerin gestern, jedes Ressort habe klare Arbeitsvorgaben. Diese müssten nun umgesetzt werden. Bei der Klausur in Meseberg sollte nach Kramp-Karrenbauers Ansicht ein klarer Zeitplan vereinbart werden, wann welches Ressort die Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag angeht. Sie plädiere für einen Wettbewerb zwischen den Unions- und SPD-geführten Ressorts, welches seine Vorhaben am schnellsten umsetze.

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Ministerien der Bundesregierung aufgefordert, zügig ihre Arbeit aufzunehmen. Einen Tag vor einer Kabinettsklausur der neuen großen Koalition sagte die Saarländerin gestern, jedes Ressort habe klare Arbeitsvorgaben. Diese müssten nun umgesetzt werden. Bei der Klausur in Meseberg sollte nach Kramp-Karrenbauers Ansicht ein klarer Zeitplan vereinbart werden, wann welches Ressort die Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag angeht. Sie plädiere für einen Wettbewerb zwischen den Unions- und SPD-geführten Ressorts, welches seine Vorhaben am schnellsten umsetze.