| 21:20 Uhr

Debatte um Schulz-Nachfolge
Frauen in der SPD erheben Anspruch auf den Parteivorsitz

Elke Ferner fordert eine Frau an der SPD-Spitze.
Elke Ferner fordert eine Frau an der SPD-Spitze. FOTO: Michael Kappeler / dpa
Berlin/Saarbrücken. Nur wenige Wochen nach der Wiederwahl von Martin Schulz zum Parteichef hat die saarländische SPD-Politikerin Elke Ferner eine Debatte um seine Nachfolge losgetreten. Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen fordert im aktuellen „Spiegel“ eine Frau an der Spitze der SPD. „Beim nächsten Wechsel auf dem Parteivorsitz ist es Zeit, dass nach mehr als 150 Jahren erstmals eine Frau Parteichefin wird“, sagte Ferner. Die Genossen hätten genügend talentierte Frauen, die in der Lage seien, die Partei zu führen, ergänzte die 59-Jährige.

Schulz steht wegen des historisch schlechten Wahlergebnisses  und zahlreicher unglücklicher Äußerungen nach der Bundestagswahl seit Wochen massiv in der Kritik.