| 20:46 Uhr

Studie des Mainzer Instituts für Publizistik
Deutsche vertrauen Medien wieder stärker

Mainz. Den Medien in Deutschland ist es offenbar gelungen, in den vergangenen Jahren verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen. Einer aktuellen Studie des Mainzer Instituts für Publizistik zufolge sank der Anteil der Bundesbürger, die den Medien prinzipiell kaum Glauben schenken, im Jahr 2017 auf 17 Prozent.

Im Jahr zuvor waren es noch 22 Prozent. „Die Lügenpresse-Hysterie ebbt ab“, lautet ein Fazit der Forscher.