| 20:21 Uhr

Strafanzeige und Satzungsänderung
Weißer Ring reagiert auf Belästigungsvorwürfe

Mainz/Lübeck. Als Reaktion auf die zahlreichen Belästigungsvorwürfe gegen einen Mitarbeiter der Opferhilfeorganisation Weißer Ring in Lübeck zieht der Bundesverband Konsequenzen. Zum einen stellt er Strafanzeige gegen den 73 Jahre alten ehemaligen Außenstellenleiter, der hilfesuchende Frauen bei der Beratung sexuell belästigt und genötigt haben soll.

Zum anderen will der Bundesvorstand morgen über eine Satzungsänderung beraten, um künftig in einer solchen Situation früher reagieren zu können.