| 20:21 Uhr

Er musste noch fertig rauchen
Betrunkener hängt sich an abgefahrenen Zug

 ARCHIV - 08.11.2007, Italien, Perugia: Das Archivfoto zeigt Amanda Knox, damals Studentin aus den USA. Italien muss der erst wegen Mordes verurteilten und dann freigesprochenen US-Bürgerin Knox mehr als 18 000 Euro Entschädigung zahlen. Die italienischen Behörden hätten bei der Befragung von Knox mehrere ihrer Menschenrechte verletzt, urteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Foto: Stefano Medici/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - 08.11.2007, Italien, Perugia: Das Archivfoto zeigt Amanda Knox, damals Studentin aus den USA. Italien muss der erst wegen Mordes verurteilten und dann freigesprochenen US-Bürgerin Knox mehr als 18 000 Euro Entschädigung zahlen. Die italienischen Behörden hätten bei der Befragung von Knox mehrere ihrer Menschenrechte verletzt, urteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Foto: Stefano Medici/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ FOTO: dpa / Stefano Medici
duisburg . Ein 33-Jähriger hat sich in Duisburg an einen anrollenden Zug geklammert und ist so bei Eiseskälte durchs Ruhrgebiet weitergefahren. Beim Rauchen am Hauptbahnhof hatte der Betrunkene die Abfahrt seines Eurocitys verpasst und war kurzerhand aufgesprungen, wie die Bundespolizei gestern mitteilte. dpa

Reisende seien nach einigen Kilometern auf die lautstarken Hilferufe des Mannes aufmerksam geworden. Sie zogen bei Mülheim auf freier Strecke die Notbremse und beendeten damit am Mittwochabend die lebensgefährliche Aktion.