1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Lohn-Studie: Azubi-Vergütungen steigen überraschend schwach

Lohn-Studie : Azubi-Vergütungen steigen überraschend schwach

() Obwohl Firmen händeringend nach Nachwuchskräften suchen und die Konjunktur brummt, sind die Azubi-Vergütungen in Deutschland 2017 überraschend schwach gestiegen. Die durchschnittliche Bezahlung erhöhte sich nur um 2,6 Prozent auf 876 Euro pro Monat, heißt es in einer gestern  veröffentlichten Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB). Damit fiel der Anstieg deutlich schwächer aus als zuvor. Im Zeitraum 2012 bis 2016 lag das Plus den Angaben zufolge noch bei 3,4 bis 4,5 Prozent pro Jahr.

Die Spanne bei der Bezahlung ist groß: Maurer-Lehrlinge schnitten mit monatlich 1095 Euro im gesamtdeutschen Schnitt sehr gut ab, auch Azubis unter den Mecha­tronikern (1043 Euro) und Versicherungskaufleuten (1028 Euro) konnten sich nicht beklagen. Lehrlinge bei Bäckern (637 Euro), Floristen (617 Euro) und Schornsteinfegern (518 Euro) mussten mit viel weniger Geld auskommen.