1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Inland

Islamexperte Ceylan hält Aufführungsverbot für US-Schmähvideo für überzogen

Islamexperte Ceylan hält Aufführungsverbot für US-Schmähvideo für überzogen

„Ich bin skeptisch bei Verboten. Damit würde man den Film wichtiger machen, als er ist“, sagte der Professor an der Uni Osnabrück der „Saarbrücker Zeitung“.

Saarbrücken. Der Islamexperte Rauf Ceylan hält ein mögliches Aufführungsverbot des US-Schmähvideos über den Propheten Mohammed in Deutschland für überzogen.

"Ich bin skeptisch bei Verboten. Damit würde man den Film wichtiger machen, als er ist", sagte der Professor an der Uni Osnabrück der "Saarbrücker Zeitung".

Gewaltausbrüche seien allerdings auch hierzulande nicht auszuschließen, so der Experte. "Fest steht, dass auch Extremisten wie die so genannte Bürgerbewegung pro Deutschland von der Situation profitieren wollen." Trotzdem handele es sich um Randgruppen, meinte Ceylan. Er sehe hier eine große Verantwortung bei den Medien und in den muslimischen Gemeinden, mit diesem Thema sensibel umzugehen.