Ermittler untersuchen Wrack nach Flugzeug-Brand in Moskau

Unglück in Moskau : Ermittler untersuchen Wrack nach Flugzeug-Brand

Nach der Flugzeugkatastrophe in Moskau gehen die Ermittler verschiedenen möglichen Ursachen für das Unglück mit 41 Toten nach. Untersucht werde, ob die Piloten und das technische Personal ausreichend qualifiziert gewesen seien, teilte das staatliche Ermittlungskomitee in Moskau mit.

Untersucht würden auch mögliche technische Ursachen sowie Wettereinflüsse. Überlebende Passagiere hatten von einem Blitzeinschlag berichtet. Danach seien Teile der Technik an Bord ausgefallen, hieß es. Das Unternehmen Aeroflot veröffentlichte eine Liste der 33 überlebenden Passagiere. Der Jet war am Sonntagabend kurz nach dem Start wegen technischer Probleme auf den Flughafen Moskau-Scheremetjewo zurückgekehrt. Beim Landeanflug prallte die Maschine mehrfach auf den Boden und ging in Flammen auf.