Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 14:13 Uhr

„SCN-Reisezeit“
Reisemesse lockt zum Saarbrücker Flughafen

Der Flughafen Saarbrücken.
Der Flughafen Saarbrücken. FOTO: Oliver Dietze / dpa
Saarbrücken. Über 50 Aussteller präsentieren auf der „Reisezeit“ in Ensheim ihre Angebote.

Das Team des Saarbrücker Flughafens lädt an diesem Wochenende, 13. und 14 Januar, jeweils von zehn bis 18 Uhr zur Messe „SCN-Reisezeit“ ein. Mit dabei sind neben den am Flughafen ansässigen Reisebüros und Shops fast 50 weitere Aussteller, unter anderem drei französische Reiseveranstalter, Kreuzfahrtunternehmen, die Tourismuszentrale Saarland sowie die IKK Südwest. So informieren beispielsweise Club Med, TUI MAGIC LIFE und Robinson Club in diesem Jahr über das Thema Cluburlaub. Hapag-Lloyd Cruises und TUI Cruises werden zum Themenkomplex Kreuzfahrten ihre Stände aufbauen. Der Veranstalter DERTOUR informiert über seine Sonderreisen. Das Bayerische Pilgerbüro, das auch 2018 wieder eine Reise vom Saarbrücker Flughafen in den Pilgerort Lourdes startet, wird sich bei der Messe erstmals präsentieren. Auch die Bundespolizei und der Zoll sind wieder dabei. Sie zeigen ihre Fundstücke und informieren die Besucher über ihre Arbeit. Zudem werden zahlreiche kostenlose Fachvorträge geboten. Sie bieten dann Infos zur Urlaubszeit oder zu den Reisezielen und sollen Lust auf ferne Länder machen. Daneben soll auch das Shoppen nicht zu kurz kommen. So sollen laut Veranstalter unter anderem Mode und Duty-Free-Artikel angeboten werden.

(dla)