1. Saarland

Bei der Reisemesse geht es um Flughäfen und Kreuzfahrten

Bei der Reisemesse geht es um Flughäfen und Kreuzfahrten

Saarbrücken. Bei der Reise- und Freizeitmesse auf dem Saarbrücker Messegelände können sich dieses Jahr wieder alle Urlaubshungrigen informieren. Die Messe "Freizeit/Reisemarkt 2013" öffnet am Freitag seine Pforten. Bis Sonntag präsentieren 335 Aussteller aus zwölf Ländern Reise- und Freizeitangebote

Saarbrücken. Bei der Reise- und Freizeitmesse auf dem Saarbrücker Messegelände können sich dieses Jahr wieder alle Urlaubshungrigen informieren. Die Messe "Freizeit/Reisemarkt 2013" öffnet am Freitag seine Pforten. Bis Sonntag präsentieren 335 Aussteller aus zwölf Ländern Reise- und Freizeitangebote.Hauptaugenmerk liegt in diesem Jahr auf Kreuzfahrten und den Reise-Angeboten der drei Flughäfen der Region. Jeweils mit einem Stand vertreten sind die Flughäfen Saarbrücken-Ensheim, Zweibrücken und Frankfurt-Hahn. Dort bieten Fluggesellschaften direkte Buchungen und Sonderangebote an. Messebesucher können sich zudem über Angebote von See- und Flusskreuzfahrten informieren und direkt an den Ständen der Reiseveranstalter buchen. Kreuzfahrten seien stark nachgefragt und bescherten der Tourismusbranche Zuwachsraten, berichtet Saarmesse-Projektleiter Hans-Joachim Schubert.

Auch können sich Messebesucher die neuesten Modelle von Caravans ansehen. Fünf Aussteller zeigen zudem Fahrräder verschiedener Hersteller - von Pedelecs mit E-Motor bis hin zu Mountainbikes. Auf einem Parcours können die Fahrräder auch gleich getestet werden. Zu den derzeit beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen gehörten Spanien (Festland, die Balearen und die Kanarischen Inseln) und die Türkei, sagt Schubert. "Das Urlaubsverhalten hat sich verändert. Man verreist kürzer, aber dafür öfters", betont er. Was die Fernreisen angehe, so verzeichne man eine zunehmende Nachfrage nach asiatischen Ländern wie Thailand und Vietnam.

Zeitgleich zur Reise- und Freizeitmesse lockt der "Autofrühling Saar" in den Hallen eins bis sieben. 22 Autohersteller zeigen auf rund 12 000 Quadratmetern etliche Auto-Neuheiten und diverses Zubehör. Im Vorjahr zog es rund 41 000 Besucher zur Reise- und Freizeitmesse auf das Saarbrücker Messegelände. bera

Der Eintritt für Erwachsene kostet fünf Euro, ermäßigt vier. Für Kinder bis zwölf Jahre ist er frei. Parken kann man an den drei Messetagen auf den Parkplätzen Milchhof, Schanzenberg, Deutschmühlental, Hauptfriedhof, ZF-Gelände und Saarterrassen. Am Wochenende fahren kostenfreie Zubringer-Busse ab den Saarterrassen zur Messe.