| 21:11 Uhr

Langlebigkeit
Können Menschen bald 140 Jahre alt werden?

Tel Aviv. Die älteste Person der Welt wurde 122 Jahre alt. Ein israelischer Forscher geht davon aus, dass Menschen in Zukunft noch deutlich länger leben könnten. „Es ist möglich, dass Menschen die Grenze von 120 überschreiten und sogar bis zu 140 Jahre alt werden“, sagte Chaim Cohen, der sich mit der Molekularbiologie des Alterns beschäftigt.

Die älteste Person der Welt wurde 122 Jahre alt. Ein israelischer Forscher geht davon aus, dass Menschen in Zukunft noch deutlich länger leben könnten. „Es ist möglich, dass Menschen die Grenze von 120 überschreiten und sogar bis zu 140 Jahre alt werden“, sagte Chaim Cohen, der sich mit der Molekularbiologie des Alterns beschäftigt.


Die durchschnittliche Lebenserwartung des Menschen ist binnen eines Jahrhunderts dank besserer Hygiene, Medikamente und Impfungen deutlich gestiegen, die Zahl der extrem langlebigen Menschen dagegen nur leicht. New Yorker Forscher um Jan Vijg waren im vergangenen Jahr in einer Studie zu dem Schluss gelangt, dass die Lebenszeit des Menschen eine natürliche Obergrenze hat. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Mensch jemals älter als 125 Jahre werde, sei extrem gering, schrieben sie im Fachblatt „Nature“. Das sieht Cohen anders: „Wenn man den Alterungsprozess selbst manipuliert, kann man auch die maximale Lebenserwartung steigern“, glaubt er.