| 22:04 Uhr

Berlin/Saarbrücken
Bundesregierung erwartet ab 1. Mai US-Zölle auf Stahl

Berlin/Saarbrücken. Im Konflikt um US-Zölle auf Aluminium und Stahl erwartet die Bundesregierung nicht, dass Angela Merkel bei ihrem Besuch in Washington Donald Trump zu einem Meinungsumschwung bewegen kann. „Aus heutiger Sicht muss man davon ausgehen, dass die Zölle am 1. Mai kommen“, hieß es. Saar-Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger forderte Merkel auf, das Thema „offensiv“ anzusprechen.

Im Konflikt um US-Zölle auf Aluminium und Stahl erwartet die Bundesregierung nicht, dass Angela Merkel bei ihrem Besuch in Washington Donald Trump zu einem Meinungsumschwung bewegen kann. „Aus heutiger Sicht muss man davon ausgehen, dass die Zölle am 1. Mai kommen“, hieß es. Saar-Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger forderte Merkel auf, das Thema „offensiv“ anzusprechen.