1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Giftiges Gas: Shisha-Bar in Saarbrücken von Polizei geschlossen

Kostenpflichtiger Inhalt: Vergiftungsgefahr : Polizei sperrt Shisha-Bar in Saarbrücker Innenstadt

Gefährliche Lage für rund 30 Besucher eines Lokales in der City, wo an Wasserpfeifen gezogen wird.

Ein anonymer Anruf bei der Polizei hat in der Nacht auf Sonntag (25. August) dafür gesorgt, dass eine Shisha-Bar zumindest fürs Erste geschlossen ist. Denn ein Besucher habe nach seiner Visite in dem Lokal Kopfschmerzen bekommen. Sofort rückten Berufsfeuerwehr gegen 2 Uhr und kurze Zeit später auch Polizei an.

Dabei stellten die Experten eine bedrohlich hohe Konzentration an giftigem Kohlenmonoxid fest. Angestellte und an die 30 Kunden mussten umgehend das Gebäude verlassen. Der Laden wurde behördlich geschlossen.

Das Gas entsteht bei der Verbrennung während des Rauchens an Wasserpfeifen (Shishas). Wird nicht für ausreichend Belüftung gesorgt, kann die Konzentration an Kohlenmonoxid gefährlich werden.