| 21:04 Uhr

Islamismus
13 IS-Anhänger im Irak hingerichtet

Bagdad. Im Irak sind 13 Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hingerichtet worden. Sie seien wegen der Beteiligung an bewaffneten Terroroperationen, Entführungen und Bombenanschlägen zum Tode verurteilt gewesen, teilte Justizminister Haidar al-Samili am Freitag mit.

Am Mittwoch waren bei Kirkuk die Leichen von acht Irakern gefunden worden, die der IS entführt und getötet hatte. Der Fall löste im Land große Empörung und Rufe nach Vergeltung aus. Daraufhin wurden die Todesurteile beschleunigt.