| 00:00 Uhr

Apple-Chef Cook wirbt für stärkeren Schutz der Privatsphäre

London. Agentur

Apple-Chef Tim Cook hat sich deutlich für den Schutz der Privatsphäre und gegen weitreichende Internet-Überwachung ausgesprochen. "Keiner von uns sollte akzeptieren, wenn Regierungen, Unternehmen oder sonst jemand Zugang zu all unseren privaten Informationen hat", sagte der 54-Jährige dem britischen "Daily Telegraph". Privatsphäre sei ein grundlegendes Menschenrecht.

Apple war in den USA für seine Datenverschlüsselung kritisiert worden. Eingriffe in die Privatsphäre von Internetnutzern seien nutzlos im Kampf gegen den Terror, argumentierte Cook. Längst beherrschten Terroristen selbst Methoden zur Verschlüsselung. "Wenn wir nicht verschlüsseln, treffen wir damit die guten Leute. Es sind die 99,999 Prozent der Menschen, die gut sind", sagte Cook.