| 23:22 Uhr

Erfinder des Big Macs ist gestorben

Pittsburgh. Seine Erfindung ist wohl bekannter als sein Name: Michael "Jim" Delligatti erfand vor fast 50 Jahren den Big Mac, den weltweit populären doppelstöckigen Cheeseburger. Nun ist der Pionier des Fast Foods mit 98 Jahren bei Pittsburgh im US-Bundesstaat Ohio gestorben. Dies teilte seine Familie gestern mit. Mit dem Big Mac, einer voluminöseren Cheeseburger-Variante, hatte Delligatti die Umsätze seiner McDonald's-Filiale in Pennsylvania um zwölf Prozent gesteigert. McDonald's zog nach und bot den Mega-Burger landesweit an. Heute sind die zwei Rindfleisch-Buletten mit den drei Brotscheiben Ikone der US-Esskultur. afp