| 20:50 Uhr

Kriminalität
Dortmund hat Deutschlands dümmste Taschendiebe

Dortmund. Diese Ganoven sollten besser auch mal schleunigst an den Ruhestand denken: Ausgerechnet bei der Abschiedsfeier eines leitenden Bundespolizisten der Taschendiebstahlsfahndung mit 20 Taschendiebstahl-Experten in einem Dortmunder Lokal wurden am Dienstag zwei Taschendiebe auf frischer Tat ertappt. Das hat die Polizei mitgeteilt.

Diese Ganoven sollten besser auch mal schleunigst an den Ruhestand denken: Ausgerechnet bei der Abschiedsfeier eines leitenden Bundespolizisten der Taschendiebstahlsfahndung mit 20 Taschendiebstahl-Experten in einem Dortmunder Lokal wurden am Dienstag zwei Taschendiebe auf frischer Tat ertappt. Das hat die Polizei mitgeteilt.


Die zivil ge­kleideten Taschendiebstahl-Fahnder waren den Angaben zufolge zusammengekommen, um ihren langjährigen Leiter mit einem Fest in den Ruhestand zu verabschieden. Im Außenbereich der Gaststätte hielten sich jedoch zufällig auch zwei Männer auf, die sofort von mehreren Fahndern als „alte Kunden“ identifiziert wurden. Da sich die beiden dann auch noch auffällig für die Handtaschen von mehreren Gästen interessierten, nahmen sich zwei Beamte eine kleine „Auszeit“ von der Feier. Sie observierten die beiden Taschendiebe und setzten sie nach dem Diebstahl eines Smartphones umgehend fest.