1. Saarland
  2. Saarbrücken

Neue Nachbarschaftshilfe hilft im Saarland in Corona-Zeiten

Kostenpflichtiger Inhalt: Helfende Hände in der Corona-Krise : Neue Nachbarschaftshilfe hilft im Saarland in Corona-Zeiten

Seit Samstag gibt es in eine neue Nachbarschaftshilfe im Saarland. Sie hat bereits mehr als 1000 Helfer, doch nur wenige, die sich helfen lassen wollen.

Die Zahl der Corona-Infektionen steigt im Saarland stetig. Vor allem für Menschen aus Risikogruppen ist dies eine Gefahr. „Uns ist es deshalb wichtig, nicht in Panik zu verfallen, sondern einander zu helfen und unterstützen“, sagt Kira Braun von den Jungsozialisten (Jusos) in der Saar-SPD. Daher hätten die Jusos die Hilfsaktion „Nachbarschaftshilfe Saarland“ gegründet. Seit vergangenen Samstag gibt es die Plattform, die Hilfesuchende und Hilfeleistende zusammen bringen will. „Wenn Sie Hilfe beim Einkaufen oder anderen Aufgaben brauchen, melden Sie sich bei uns“, appelliert Braun. Das Angebot sei „selbstverständlich parteiunabhängig: Es war zwar eine Idee der Jusos, doch wir verwenden zum Beispiel nicht unser Logo“, erklärt Braun. Wichtig sei es, in Krisenzeiten solidarisch zu handeln.

Um die Menschen zusammenzubringen, haben die Jusos eine Internetseite gebaut, und eine Telefonnummer freigeschaltet und eine Email-Adresse angelegt (s.u.). Dort kann sich jeder anmelden. Hilfesuchende wie Hilfeleistende. Braun weiß, dass viele Menschen, die die Hilfe brauchen, ältere Menschen sind, die noch nicht so ganz sattelfest mit neuen Medien sind. „Wir werden noch weitere Anzeigen in den Gemeindeblättern schalten“, die sich sehr kooperativ gezeigt hätten, und auch helfen wollten, erklärt Braun. Die Anmeldezahlen seien bisher sehr gut. Seit Samstag ist die Plattform geschaltet. Bis Mittwochmorgen hatten sich 1200 Menschen gemeldet, die helfen wollen. Aber nur 50, die sich helfen lassen wollen. „Die haben wir natürlich alle schon vermittelt“. Das seien fast „ausschließlich Einkaufshilfen“ gewesen, „ein, zwei Anfragen für Kinderbetreuung hatten wir aber auch schon“, sagt Braun, die an die Menschen appelliert, sich helfen zu lassen. Auch wenn es dem ein oder anderen schwerfallen würde, über seinen Schatten zu springen, und um Hilfe zu bitten.

Die Nachbarschaftshilfe ist unter Tel: (01 60) 90 57 92 93 zu erreichen; im Internet unter www.nh-saarland.de und per Email unter: info@nh-saarland.de