1. Saarland
  2. Saarbrücken

Corona-Betrug: 35 Jahre alter Saarbrücker bleibt in Haft

Kostenpflichtiger Inhalt: Schöffengericht Saarbrücken : Saarbrücker für 26 Monate in Haft wegen Betrugs mit Corona-Hilfen

Wegen Subventionsbetrugs mit so genannten Corona-Soforthilfen hat das Schöffengericht am Saarbrücker Amtsgericht am Montag einen 35 Jahre alten Angeklagten zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und zwei Monaten verurteilt.

Desi gtttsbiäee inee rhesrsetihcpGcrein ufa enAfgar. eDr rükrarebaSc tszti treiesb etis fnAnga iunJ in hUsrhscgfun.ntauet erD ftafebhlHe neegg hin uwrde rteufcha tle.nrahe

asD rchtieG etlslte ickrhcsdalüu iene leriwfceerhv unzuusgtAn rde nßreögt riseK erd terNiishazegck ef.st eiD wtfscaaSasataltnth etath eeni fatratHesf nvo wzie Jeanrh dnu dire nnetMoa eanttrba.g

chNa regtGnabshncaie tha der eigdetägns ege,lAgnakt dre erdwe relrKnenmteenhui onhc llototsbneSärs-dieSg war, ni ried Feänll mit lwjseie taswwnrrihiegideh ganbenA naofrebf von rreSkbücnaa sau per Ietrentn eanoolofrfSCitohnr- ni heöH ovn siwleje 0090 uorE gtearanbt nud uhca meundheg ean.rhelt gAfann ilApr eabenttgra er die istaelatch nnuzttsüUetgr bei rde nsergkieiBeuzrrg in nsrerbAg fd-iarWhlesrntn,Noe)e( inee hecoW sterpä ebi edr ikinbsnavetsnotI lrneiB ndu achu ebi der gneeriugR in yieernbdrNae suPsaa).( iDe nliwigjeee enlgsuuzaAnh gtenorlfe ofbafrne hneo ugrfnüP dre tea.Fnk flofgunegAe sti red g35i-eärJh uas ürSnacarbke icthlltez chdru eztl-gnreahnGeccVdäwseahiesd von eBnk.na