| 20:52 Uhr

Nach Skandal bei Uni-Bau
Ex-Bauunternehmer aus Völklingen nach Haft wieder aktiv

Saarbrücken. (mju/SZ) Ein Völklinger Ex-Unternehmer, der nach Bau-Skandalen am Saarbrücker Saar-Ufer und der Homburger Uni-Klinik zu über vier Jahren Haft verurteilt worden war, ist wieder für die öffentliche Hand aktiv. Das Unternehmen MBG, das am Saarbrücker Eurobahnhof den Rohbau eines Verwaltungsgebäudes des Regionalverbandes errichtet, gehört offiziell seiner Ehefrau. Der 41-Jährige – derzeit auf Bewährung – wirkt dort nach Angaben seines Anwaltes unter anderem als Vorarbeiter. Beobachter wollen aber eine deutlich wichtigere Rolle des Mannes wahrgenommen haben, der offiziell kein Unternehmen führen darf. Die städtische Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung (Giu) war nach eigenen Angaben rechtlich gezwungen, das MBG-Angebot für den Millionen-Rohbau anzunehmen. Von Michael Jungmann
Michael Jungmann

(mju/SZ) Ein Völklinger Ex-Unternehmer, der nach Bau-Skandalen am Saarbrücker Saar-Ufer und der Homburger Uni-Klinik zu über vier Jahren Haft verurteilt worden war, ist wieder für die öffentliche Hand aktiv. Das Unternehmen MBG, das am Saarbrücker Eurobahnhof den Rohbau eines Verwaltungsgebäudes des Regionalverbandes errichtet, gehört offiziell seiner Ehefrau. Der 41-Jährige – derzeit auf Bewährung – wirkt dort nach Angaben seines Anwaltes unter anderem als Vorarbeiter. Beobachter wollen aber eine deutlich wichtigere Rolle des Mannes wahrgenommen haben, der offiziell kein Unternehmen führen darf. Die städtische Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung (Giu) war nach eigenen Angaben rechtlich gezwungen, das MBG-Angebot für den Millionen-Rohbau anzunehmen.