| 21:05 Uhr

USA
Melania Trump wegen Nieren-OP im Krankenhaus

Washington. Sorge um Melania Trump (48): Für die Öffentlichkeit völlig überraschend hat sich Amerikas First Lady einem medizinischen Eingriff an den Nieren unterzogen. Das Büro der Frau des US-Präsidenten teilte mit, sie werde sich den Rest der Woche in einem Militärkrankenhaus im Norden Washingtons aufhalten. Die reine Länge dieses Aufenthalts im Walter Reed Medical Center legt nahe, dass der Eingriff keine Kleinigkeit war.

Der knappen Stellungnahme zufolge handelte es um eine Embolisation. Bei diesem medizinischen Eingriff wird ein Blutgefäß künstlich verschlossen. Das Verfahren wird vor allem in der Tumortherapie eingesetzt. Die Mitteilung aus dem Weißen Haus nennt das Wort „gutartig“, aber keine weiteren Einzelheiten. US-Präsident Donald Trump (71) flog am Montagnachmittag (Ortszeit) mit dem Hubschrauber zu dem Krankenhaus, um seine Frau zu besuchen, die „großartige First Lady“. Er twitterte, der Eingriff sei erfolgreich verlaufen. Melania sei guten Mutes. Ihr Büro erklärte, die First Lady werde wieder vollständig gesund.