1. Saarland
  2. Saarbrücken

Verkehr neu Denken in Zeiten von Klimawandel und Elektromobilität

Kommentar E-Mobilität in Saarbrücken : Es liegt nicht an den E-Scootern

Es scheint, als scheiden sich die Geister an dem Thema E-Scooter. Zum einen sind sie Teil eines neuen Stadtbildes und sind aus Großstädten nicht mehr wegzudenken. Viele Menschen nutzen die Scooter, um schnell von A nach B zu kommen, ohne dabei auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen zu sein.

Udn uahc in brancrSeüak ezgti hs,ci ssad edi lNaruzezenht ändigst etg.ines zerteiD inegel sei ieb hmrerene dnueTsa orp antoM.

mZu deraenn tbig es elvie ehrcendBwse ebrü ied ertG.eä eSi eüdnrw lcnmaham mceaslh wgGeehe prere,vrnse eid rtNeuz eleßin die Scrooet tmashnuac etehsn dero die raheFr rnwüed ihcs tchni an edi reerreesklVnhg nhae.lt gleeGnhtceli mkotm es sgaor zu aidmlasVuns neegg die oSreoct. iSe nredew ädsibehtcg redo agros ni die raSa mginsehcess.

Die nUeneehnrtm hcuv,srene edn edenrcBsehw gnwzrkeeuentineg udn kiweelntnc ehruiz rosag nuee Ko.znepet tEwa dei „teeStr ort“a,Pl aosl se,nelegtltA lwhcee eid Soctero lnedithrco ie.snthllne Areb liltezhct gztie shic: Es lgeti hntic an edn crotoeSn na s.cih eVlrihme sind se nzieenel ruz,eNt ied hisc ntich an ied gRnele atnhel ndu simot für ien lshhscctee nAedgimilebll n.sgreo