1. Saarland
  2. Landespolitik

Berufung im Verfahren gegen Kriminaldirektor Christof Baltes und einen Polizeirat

Kostenpflichtiger Inhalt: Gerichtsverfahren : Berufung im Verfahren gegen zwei hohe Polizeibeamte

Der Prozess gegen den leitenden Kriminaldirektor Christof Baltes (58), Ex-Vizerektor der Fachhochschule für Verwaltung, und einen Polizeirat (42) wird vor dem Landgericht Saarbrücken neu aufgerollt.

Sowohl die Verteidiger, als auch der Staatsanwalt haben Berufung gegen das Urteil der Strafrichterin am Saarbrücker Amtsgericht eingelegt. Sie hatte Baltes wegen Nötigung in zwei Fällen zu einer Bewährungsstrafe von acht Monaten verurteilt. Gegen den Polizeirat verhängte sie sieben Monate Freiheitsstrafe auf Bewährung. Ursprünglich waren vier Fälle der Nötigung von jungen Polizeistudenten an der Fachhochschule in Göttelborn angeklagt. In zwei Fällen erfolgte Freispruch.

Staatsanwalt Dennis Zahedi will im Berufungsprozess eine höhere Strafe erreichen. Er hatte für den leitenden Kriminaldirektor 15 Monate und für den Polizeirat zwölf Monate – jeweils auf Bewährung – beantragt. Die Verteidiger Jens Schmidt und Robert Rauer plädierten dagegen auf Freispruch.