ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSt. WendelNohfeldenBosen/Eckelhausen

Sina Marx aus Türkismühle heimst den Titel ein – Damit nimmt sie am Wettbewerb auf Saarlandebene teil





Bosen
Der Bostalsee hat seine erste gewählte Miss
Sina Marx aus Türkismühle heimst den Titel ein – Damit nimmt sie am Wettbewerb auf Saarlandebene teil

09. Juni 2015, 00:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Strahlende Siegerin: Sina Marx (21) mit der Schärpe. Foto: Chris Schäfer / SOL.DE
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Die elf Kandidatinnen der ersten Miss-Bostalsee-Wahl präsentieren sich im knappen Outfit. Foto: Chris Schäfer / SOL.DE
Mit 21 eine Miss sein – das hat Sina Marx erreicht. Beim Wettstreit im Freibad am Bostalsee ließ sie zehn Konkurrentinnen hinter sich. Sie überzeugte in Strandkleid, Bikini und beim Interview die Jury.
Urlaubsgefühle im Strandbad. Menschen ruhen auf der Liegewiese, Wasserratten tollen im seichten Wasser, Kinder buddeln im feinen Sand. Nicht irgendwo in südlichen Gefilden, sondern direkt vor der Haustür: am Bostalsee.



Und dann bei hochsommerlichem Wetter noch das: die erste Miss-Bostalsee-Wahl. Elf junge Frauen schreiten unter der Sonne am wolkenlosen Himmel über das Grün. Im luftigen Outfit, haben ein strahlendes Lächeln aufgesetzt. Im Hintergrund treiben Boote übers Wasser. Unter den Schönheiten, die zum Wettkampf um den Titel antreten, ist Sina Marx. Die junge Türkismühlerin präsentiert sich zuerst in einem leichten, knappen Sommerkleid. Sie beantwortet souverän Fragen des Moderators zu ihrer Person, plaudert über ihre Hobbys. Wenig später zeigt sie sich der Jury im Bikini. Gerade so, als wolle sie gleich anschließend in die erfrischenden Fluten des Sees springen.

Jede Teilnehmerin, die sich im Vorfeld anmelden musste, hat diese Punkte zu absolvieren. Jede von ihnen gibt ihr Bestes, um die Männer und Frauen am Jurorentisch von sich zu überzeugen.




Nach zwei Stunden steht fest, wer zum ersten Mal den Titel Miss Bostalsee trägt: Die 21-Jährige Sina entscheidet den Wettstreit für sich. Und wieder strahlt sie. Nur noch ein bisschen mehr, befreiter, gelassener als noch kurz zuvor bei ihrem Gang vor die Wertungsrichter. Zum Abschluss der gewonnenen Wahl am Samstagabend.

Für die Jugendliche steht nun die Teilnahme an der Wahl zur Miss Saarland an, kündigt Sascha Schmidt an. Der 31-Jährige aus Saarlouis ist für die Organisation aller Miss-Wahlen in Rheinland-Pfalz und im Saarland im Auftrag der Miss-Germany-Corporation (MGC) verantwortlich. Die Oldenburger Gesellschaft ist nicht der einziger Ausrichter solcher Schönheitswahlen, aber schon seit 1960 am Start.

„Die Miss-Saarland-Wahl ist noch nicht terminiert“, sagt Schmidt. Doch die Pläne sehen Januar vor, wenn die laut Vorentscheide reizvollsten Damen des kleinen Bundeslandes um die Krone wetteifern. „So viele regionale Wahlen haben wir hier nicht“, berichtet der saarländische Ausrichter. Was nicht bedeutet, dass keine Saarländerinnen dafür zu haben sind. So stehe unter anderem Anfang Juli in Kaiserslautern eine Wahl an. Schmidt: „Zu der haben sich schon drei Teilnehmerinnen aus dem Saarpfalz-Kreis gemeldet.“ Bei der MGC gelte das Wohnortprinzip. Sollte also eine Saarländerin in der Pfalz oder sonst wo siegen, nehmen sie automatisch am Saar-Entscheid teil. Im Saarland selbst steht noch einer in der Saarbrücker Disco A 8 an.

Eine Fotogalerie der Miss-Wahl am Bostalsee steht im Internet bereit.

bit.ly/1IphNX4
 
 



Bosen

David Garrett erstmals in Bosen

Im Juli wird er in Brasilien auf Tour gehen, davor kommt Star-Geiger David Garrett an den Bostalsee. Am Freitag, 26. Mehr
Bosen

Schwerelos, Satellite und ein Astronaut

18 Events gibt's in dieser Saison am Bostalsee. Dafür stellt der Landkreis St. Wendel einen Etat von 149 000 Euro zur Verfügung. 67 000 Euro davon steuern Sponsoren bei. Außerdem bringen ... Mehr
Bosen

Stramme Hechte und Regenbogenforellen

Für die neue Angelsaison wurde der Bostalsee vom Fischzuchtunternehmen Rhönforelle aus Gersfeld bei Fulda mit Regenbogenforellen besetzt, darunter seien laut Kreis-Gewässerwart Erich Fuchs ... Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe St. Wendel
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps
Anzeige