ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandNeunkirchenOttweilerSteinbach

Fußball-Saarlandliga: Der TuS Steinbach empfängt morgen den FV Eppelborn





Steinbach
Zum Abschluss ein Kreisderby
Fußball-Saarlandliga: Der TuS Steinbach empfängt morgen den FV Eppelborn

Von  Heinz Bier, 
02. Dezember 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Die Spieler des FV Eppelborn sind in dieser Saison das Jubeln gewohnt. Hier nimmt Torjäger Kevin Saks seinen Mitspieler Maurice Schwenk auf den Arm. Schwenk traf zuletzt beim Heimsieg gegen den SV Bübingen zum 2:0-Endstand. Foto: Heiko Britz

Foto: Heiko Britz
Mit dem Rückenwind des 0:0 in Auersmacher geht der gegen den Abstieg kämpfende TuS Steinbach ins Derby morgen gegen Tabellenführer Eppelborn. Auch der FVE siegte zuletzt. Die SV Elversberg II steht beim wiedererstarkten SV Mettlach vor einer schweren Aufgabe.

Mit dem 0:0-Punktgewinn am vergangenen Samstag beim bisherigen Dritten SV Auersmacher hat Fußball-Saarlandligist TuS Steinbach beste Eigenwerbung für das letzte Spiel des Jahres betrieben. Am morgigen Samstag geht es um 14.30 Uhr auf der Steinbacher Trift gegen den FV Eppelborn. „Wir haben in den vergangenen Wochen einige Spitzenmannschaften geärgert“, erinnert TuS-Trainer Kai Decker vor dem Kreisderby gegen den Spitzenreiter an die Siege gegen den VfL Primstal und den SV Bübingen. Decker weiß aber auch: „Eppelborn steht nicht ganz zufällig da oben. Deshalb sind wir gut beraten, auch am Samstag wieder ordentlich aufzutreten.“ Das letzte Spiel des Jahres gegen den Tabellenführer sei zwar ein schöner Abschluss, doch wichtiger seien die Punkte. Im Tabellenkeller ist es eng und der TuS ist 14.

 

Bergers großes Lob für Decker

Der Eppelborner Trainer zollt dem TuS Steinbach und vor allen Dingen seinem Trainerkollegen allerhöchsten Respekt. „Die Punkte in den vergangenen Spielen kommen nicht von ungefähr“, meint Jan Berger. Er geht deshalb davon aus, dass Decker auch vor dem Derby einen besonderen Plan für das Spiel hat. „Deshalb sind wir gewarnt“, sagt Berger. Um auf Platz eins zu überwintern, muss für den FVE in Steinbach ein Sieg her.

 

Am vergangenen Samstag hatten 350 Zuschauer im Eppelborner Illtalstadion gezeigt, dass sie den Höhenflug des Liga-Dinos honorieren. Beim 2:0-Heimsieg im Spitzenspiel gegen den als Tabellenfünften angereisten SV Bübingen trafen Maurice Schwenk in der 21. und Jens Schlemmer in der 60. Minute. Dabei zeichnete sich auch Eppelborns Torwart Maximilian Strack aus, als er zwei Mal aus ganz kurzer Distanz gegen den freistehenden Bübinger Nils Cuccu ein Gegentor mit tollen Paraden gerade noch so verhinderte. Damit geht der FVE als einziges zu Hause noch ungeschlagenes Team in die Winterpause.

Bei der SV Elversberg II ist die Stimmung nicht ganz so gut wie in Eppelborn. SVE-Trainer Timo Wenzel ist derzeit ein wenig frustriert. Wie schon so oft in den Spielen zuvor hatte seine Mannschaft auch am vergangenen Samstag gegen den SC Friedrichsthal eine starke Leistung gezeigt – aber wieder mit 1:3 verloren. „Unser Fußball ist gut, aber leider nicht erfolgreich“, klagt Wenzel vor dem letzten Spiel des Jahres am morgigen Samstag um 14.30 Uhr beim SV Mettlach. Wetterbedingt das auf dem Kunstrasenplatz in Besseringen ausgetragen.

Trainer Wenzel weiß, dass es auch beim wiedererstarkten Drittletzten nicht einfach wird. Nach einem miserablen Saisonstart spielt der Vize-Meister der Vorsaison seit rund sechs Wochen wieder deutlich besser – und auch erfolgreicher. „Aber es ist das letzte Spiel des Jahres, und da müssen wir noch einmal alle Kräfte bündeln“, fordert Wenzel und ist optimistisch. Und er erklärt den Grund: „Bisher haben wir gegen die Mannschaften aus den unteren Regionen immer Punkte geholt.“



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Steinbach

Ein gutes Spiel und trotzdem kein Punkt

Zwei gute Spiele, aber nur ein Punkt. Für die Saarlandliga-Clubs des Kreises verlief das Wochenende eher enttäuschend. Obwohl beide Trainer mit der Leistung ihrer Mannschaften zufrieden waren, gab es kaum Zählbares.Mehr
Steinbach

„Es ist vollbracht“

Der erste Saisonsieg ist eingetütet. Dabei war der 1:0-Erfolg des TuS Steinbach in der Fußball-Saarlandliga zu Hause gegen die SG Lebach/Landsweiler alles – nur kein fußballerischer Leckerbissen. Dem TuS war es egal.Mehr


Anzeige


ANZEIGE
TIPP





Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Neunkirchen
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige