Zwölf Punkte für diese Kandidatin

Zwölf Punkte für diese Kandidatin

Zur Riegelsberger Bürgermeisterkandidatin Birgit Huonker

Viele in Riegelsberg kennen Birgit Huonker als „ehrliche Haut“, die nun zehn Jahre – zwar als Mitglied der Linken im Gemeinderat, aber meistens parteiübergreifend – gegen Hinterzimmer-Kungelei, immer nur um die Sache gekämpft hat, nie für persönliche Interessen! So habe auch ich sie kennen und schätzen gelernt. Sie tritt nachweislich als unabhängige Bürgermeister-Kandidatin an. Sie hat keinen Geldtopf wie die Parteien, keine heimliche logistische Unterstützung. Unterstützer wie ich (früher CDU, schon lange parteilos!) spenden privat Geld für Ihren Wahlkampf, gehen mit ihr von Haus zu Haus. Gegenleistung? Ja, durchaus: Mal ein Bier, mal ein paar Tapas beim „Spanier“.

Riegelsberg braucht den Wechsel im Rathaus. Daher gehen meine „Zwölf Punkte“ an diese starke, beeindruckende Kandidatin.