Zwei große Streiktage der saarländischen Metaller

Zwei große Streiktage der saarländischen Metaller

Heute startet im Saarland eine große Warnstreikwelle in der Metall- und Elektroindustrie. In 20 Betrieben sind die Belegschaften zum Ausstand aufgerufen. Allein in Saarlouis erwartet die IG Metall bei der Kundgebung vor dem Ford-Werk 4300 Teilnehmer, wie Robert Hiry, erster Bevollmächtigter der Gewerkschaft in Völklingen, schätzt.

Morgen liegen die Schwerpunkte der Streiks in Saarbrücken und Homburg. Die Arbeit soll - zeitweise - in zwölf Unternehmen ruhen, darunter ZF, Bosch und Festo. Die Gewerkschaft fordert 5,5 Prozent mehr Lohn, die Arbeitgeber bieten bislang 2,2 Prozent.

Indes sieht der Arbeitgeberverband Gesamtmetall ein Ende der Stagnation in der Branche. Die Stimmung der Unternehmer drehe sich und die Auftragseingänge wüchsen, sagte gestern Gesamtmetall-Chefvolkswirt Michael Stahl.