| 19:30 Uhr

Zum friedlichen Islam bekennen

Terror in Manchester Norbert Schweig,Saarbrücken

Weltweit bekunden viele Politiker ihre Betroffenheit über die unsägliche Gewalt, die hier geschehen ist! Wo aber bleibt das Bekenntnis zu einem friedlichen Islam, sowohl von den europäischen (im Besonderen von den deutschen) als auch den weltweiten muslimischen Vereinigungen? Eine Religion darf doch nie zu Gewalt gegen Andersdenkende aufrufen, ansonsten hat sie ihre Daseinsberechtigung verloren! Hier sollten von allen Vereinigungen endlich einmal deutliche Stellungnahmen eingefordert werden, auch als grundlegende Impulse zum Umdenken für alle gewaltbereiten Chaoten!