Zum 15. Mal geht’s auf die Bouser Wiesn am EKC

Zum 15. Mal geht’s auf die Bouser Wiesn am EKC

Das Bouser Oktoberfest geht vom 28. bis 30. September in seine 15. Auflage. Die Besucher dürfen sich drei Tage lang auf tolle Live-Musik, Super-Stimmung und kulinarische Leckereien freuen.

Das Oktoberfestzelt neben dem Einkaufscentrum (EKC) öffnet am Freitag, 28. September, 18 Uhr, seine Pforten. 23 Bouser Vereine, Sparten, Abteilungen und Institutionen laden ein. Von 18.30 bis 19.30 Uhr stimmt „42Komma2“, die Band um REWE-Markt-Chef Klaus Fischer, die Besucher ein. Er versteht es wie wenige andere mit seiner Band, die rheinische gute Laune, wie man sie vom Kölsche Fastelovend kennt, in ein Oktoberfestzelt zu bringen. Viele Oktoberfestkracher sind zum Mitsingen gedacht – und so soll es auch sein. Steigen Sie gerne auf die Bänke und singen und feiern Sie mit, die Tische sind jedoch tabu – hier ist das Risiko für Sie wie für andere –  zum Beispiel durch Glasbruch –  viel zu hoch.

Am ersten Abend wird das Oktoberfest traditionell um 19.30 Uhr mit dem „Einmarsch der Festwirte“ eröffnet. Fischer wird die 23 Teilnehmer begrüßen und jeweils eine kleine Abordnung auf die Bühne bitten. Dort steht dann auch bereits das erste Fass Bier für den traditionellen Fassanstich bereit. Wer den vornehmen wird, ist aber noch eine Überraschung, vielleicht Bürgermeister Stefan Louis, auch in diesem Jahr Schirmherr der Veranstaltung, oder ein anderer Ehrengast.

Ganz sicher mit dabei ist bei der Zeremonie auch das Bouser Oktoberfest-Madel. Keine Sorge! Das erste Bier lässt Sie noch nicht doppelt sehen: Das Oktoberfest-Madel gibt’s nämlich gleich in zweifacher Ausführung. Zum dritten Mal sind in diesem Jahr die Zwillinge Lisa und Anna Klee die Repräsentantinnen des Bouser Oktoberfestes – und das mit Leib und Seele. Nach dem „Ozapft is!“ dürfen sich dann alle auf drei unbeschwerte Tage bei bester Stimmung, original bayerischen Schmankerln und saarländischen Spezialitäten freuen.

Bevor dann die zweite Band des Abends loslegt, haben zwei echte Urgesteine der Kölner Fastnacht und hunderter Feste im Jahr ihren Auftritt in Bous: die „Jungen Trompeter“. Die Brüder Markus und Peter Rey verstehen es, mit Vollgas die Stimmung zum Kochen bringen. Nach den zwei „jungen Trompetern“ kommen dann weitere musikalische Highlights auf die Bühne – „Die Konsorten“. Neun Musiker, bestens aufeinander eingespielt, begeistern mit Herz, Leidenschaft und enormer Bühnenpräsenz immer wieder aufs Neue. So überträgt sich ihr Spaß am Musizieren in Windeseile auf das Publikum.

Natürlich bietet das 15. Bouser Oktoberfest nicht nur musikalische Genüsse, auch das Getränke-Angebot kann sich sehen lassen, schließlich ist es das einzig richtig große Oktoberfest der Region mit Original Paulaner Wiesn-Bier, also dem Bier, das auch auf der gleichzeitig stattfindenden Münchner Wiesn ausgeschenkt wird. Die Cocktailbar einschließlich Dreyberg, Domenico’s Weine, Paulaner Weizen und viele alkoholfreie Getränke runden das „flüssige Angebot“ ab.

Hauptsponsor Klaus Fischer (REWE) steht mit seiner Band selbst auf der Bühne. Foto: Oliver Morguet/Michael Demmer;Oliver Morguet
Die Konsorten werden die Besucher am Freitagabend mit rockiger Musik und einer leidenschaftlichen Bühnenshow begeistern. Foto: SZ/Band

Gemeinde Bous/om

Mehr von Saarbrücker Zeitung