| 21:20 Uhr

Wolfgang Clement soll im Bau-Tarifkonflikt schlichten

Berlin. Im festgefahrenen Tarifkonflikt am Bau soll Ex-Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement als Schlichter drohende Streiks abwenden. Der Vorstand der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) beschloss gestern einstimmig das Scheitern der Verhandlungen für die 700 000 Beschäftigten. Noch in dieser Woche werde die Schlichtung angerufen

Berlin. Im festgefahrenen Tarifkonflikt am Bau soll Ex-Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement als Schlichter drohende Streiks abwenden. Der Vorstand der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) beschloss gestern einstimmig das Scheitern der Verhandlungen für die 700 000 Beschäftigten. Noch in dieser Woche werde die Schlichtung angerufen. IG-Bau-Chef Klaus Wiesehügel kündigte für den Fall einer erfolglosen Vermittlung Vorbereitungen auf Streiks an. Sie wären nach Ablauf mehrerer Fristen etwa vom 20. Juni an möglich. Die Arbeitgeber forderten die IG Bau zur Kompromissbereitschaft auf. Clement hat 2007 einen Gehaltstarifvertrag am Bau sowie 2008 einen Mindestlohntarifvertrag herbeigeführt. dpa