Wirtschaftsjunioren Saar werden 40 Jahre alt und wählen neuen Vorstand

Wirtschaftsjunioren Saar werden 40 Jahre alt und wählen neuen Vorstand

Die Wirtschaftsjunioren Saarland (WJS) haben ein langes und ereignisreiches Wochenende hinter sich. Am Freitagabend feierten sie in der Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte ihr 40-jähriges Bestehen. Am Samstag wählten sie einen neuen Vorstand, der zum 1. Januar sein Amt antritt.

Zum neuen Vorsitzenden wurde Matthias Tinnemeier gewählt, der die Nachfolge von Jörg Rupp antritt. Tinnemeier ist Gründer und Geschäftsführer des Saarbrücker IT-Hauses Squild. Zweite Vorsitzende wird Nathalia Witt, Prokuristin bei der Saarbrücker Eventagentur Witt Event . Schatzmeister bleibt Stefan Seel, und Thomas Fricke vertritt die Saarländer weiterhin im Bundesvorstand der Wirtschaftsjunioren Deutschland. WJS-Geschäftsführer Mathias Hafner, der dieses Amt seit 2006 innehatte, übergibt es zum Jahresende an Carsten Peter. Dieser ist in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Saarland als Teamleiter für die Bereiche Verkehr und Telekommunikation zuständig.

Beim Festakt zu 40 Jahren WJS gratulierte die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU ) den Saar-Junioren zu "vier Jahrzehnten erfolgreicher Arbeit". Christian Wewezow, Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Deutschlands, betonte, dass die WJS "alles andere als gewöhnlich sind". Der kleinste Landesverband zeichne sich durch außerordentliches Engagement aus. Unter anderem hätten die Saarländer eine Ausbildungsplatzmesse etabliert, "die alle Rekorde bricht". Zur 40-Jahr-Feier waren auch zahlreiche Gründungsmitglieder gekommen.