| 10:40 Uhr

Hunsrück-Flughafen Hahn
Ryanair verlegt Strecken von Hahn nach Frankfurt

Ryanair verkleinert die Zahl seiner am Hunsrück-Flughafen Hahn stationierten Flugzeuge von fünf auf vier.
Ryanair verkleinert die Zahl seiner am Hunsrück-Flughafen Hahn stationierten Flugzeuge von fünf auf vier. FOTO: Thomas Frey / picture alliance / Thomas Frey/d
Hahn/Frankfurt . Europas größter Billigflieger Ryanair verkleinert die Zahl seiner am Hunsrück-Flughafen Hahn stationierten Flugzeuge von fünf auf vier. dpa

Die Entscheidung sei „auf die schwache wirtschaftliche Leistung zurückzuführen, da die Nachfrage nach Ryanair-Flugzeugen an anderen Flughäfen in ganz Europa zur gleichen Zeit steigt“, teilte Marketingchef David O'Brien am Donnerstagabend mit. Vier Strecken - Porto, Treviso/Venedig, Valencia und Zadar (Kroatien) - würden ab 25. März zum Frankfurter Flughafen verlegt, der Flug nach Plovdiv (Bulgarien) werde ab 23. März eingestellt. Die betroffenen Kunden würden per E-Mail und SMS benachrichtigt und hätten die Möglichkeit vollständiger Rückerstattung oder kostenloser Umbuchung.


Die vier verbleibenden Flugzeuge sollen noch 40 Strecken vom und zum Flughafen Hahn bedienen, darunter Ziele in Spanien, Italien, Griechenland, Portugal und Marokko. Der Sommerflugplan 2017 bot noch 53 Ziele. Ryanair fordert ein Ende der Luftverkehrsteuer, die kleinere Flughäfen benachteilige. Im vergangenen Jahr hatte eine Tochter des chinesischen Mischkonzerns HNA den Großteil der Anteile von 82,5 Prozent vom Land Rheinland-Pfalz übernommen, den Rest hält noch Hessen. HNA hatte massiv Firmen und Immobilien zugekauft.