| 09:36 Uhr

Dax kann Gewinne nicht halten

Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX). Foto: Fredrik von Erichsen
Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX). Foto: Fredrik von Erichsen
Frankfurt/Main (dpa). Nach einer freundlichen Vorwoche ist es am deutschen Aktienmarkt ohne frische Impulse leicht abwärts gegangen.

Bis zur Mittagszeit weitete der Dax seine Verluste etwas aus und sank um 0,50 Prozent auf 12 035,23 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 fiel um 0,46 Prozent.

Bei den mittelgroßen Unternehmen, abgebildet im MDax, ging es um 0,42 Prozent auf 23 591,69 Punkte abwärts, während der TecDax um 0,16 Prozent auf 1995,42 Zähler nachgab. Dem deutschen Börsenbarometer für Technologiewerte - Nachfolger des Nemax 50 - war kurzzeitig der Dreh ins Plus gelungen, wodurch er erstmals wieder seit 2001 die Marke von 2000 Punkten überspringen konnte. Der TecDax hatte Anfang Dezember Fahrt aufgenommen und seither rund 20 Prozent an Wert hinzugewonnen.

Unter den Einzelwerten im Dax waren die Aktien der Deutschen Bank Schlusslicht mit minus 3,39 Prozent. Händler verwiesen auf die Kapitalerhöhung als Hauptgrund. Dem Institut fließen mit der Maßnahme acht Milliarden Euro zu. Im MDax stachen die Anteilsscheine von Hugo Boss heraus, die als Schlusslicht 4,26 Prozent einbüßten.