| 10:15 Uhr

Tarifstreit
Irische Pilotengewerkschaft einigt sich mit Ryanair

Ryanairmaschinen auf dem Flughafen von Manchester (Archivfoto).
Ryanairmaschinen auf dem Flughafen von Manchester (Archivfoto). FOTO: REUTERS / Phil Noble
Es gibt Bewegung im Tarifstreit zwischen den Piloten und Billigflieger Ryanair - zumindest in Irland. Dort gab es nun eine Einigung zwischen Gewerkschaft und Airline.

Der Billigflieger Ryanair hat sich im Tarifstreit mit seinen Piloten in Irland geeinigt. Das teilte die Pilotengewerkschaft Forsa am Donnerstag mit. Sie empfehle ihren Mitgliedern, die Vereinbarung per Urabstimmung anzunehmen.


Ryanair verhandelt seit Ende letzten Jahres erstmals mit Gewerkschaften für Piloten und Kabinenbeschäftigten in mehreren Ländern, darunter auch in Deutschland mit der Vereinigung Cockpit und der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, über Tarifverträge.

Während der zäh verlaufenden Gespräche kam es in den vergangenen Wochen mehrmals zu Streiks und Flugausfällen. Ryanair-Aktien stiegen in Reaktion auf den ersten Durchbruch im Tarifkonflikt um mehr als fünf Prozent.



(das/rtr/dpa)