| 21:06 Uhr

Luftverkehr
250 Flüge bei Ryanair wegen Streiks ausgefallen

Frankfurt. Wegen des erneuten Streiks von Flugbegleitern und Piloten sind gestern mindestens 250 Flüge des Billigfliegers Ryanair ausgefallen. Das entspricht rund zehn Prozent des geplanten Europa-Programms, wie das irische Unternehmen mitteilte. dpa

Ein Schwerpunkt der Aktionen in sechs europäischen Ländern waren Arbeitsniederlegungen an mehreren deutschen Basen.


Auf dem Hunsrück-Flughafen Hahn mehrt sich die Sorge wegen der Streiks. „Wenn Passagiere sich nicht sicher sein können, dass ihr Flug wie gebucht durchgeführt werden wird, dann kann diese Unsicherheit dazu führen, die Geschäftsgrundlage von Ryanair für Flüge am Standort Hahn zu entziehen“, sagte Christoph Goetzmann, Mitglied der Airport-Geschäftsführung.