| 20:25 Uhr

Fahrverbote
Umwelthilfe verzichtet auf Zwangsvollstreckung

Düsseldorf.

(dpa) Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat ihren Antrag auf Zwangsvollstreckung des Diesel-Urteils zurückgezogen. Das sagte gestern eine Sprecherin des Düsseldorfer Verwaltungsgerichts . Als Reaktion auf Aussagen von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU), Dieselfahrverbote seien unverhältnismäßig, hatte die DUH die Zwangsvollstreckung beantragt.


(dpa)