| 20:42 Uhr

Tarifeinigung im saarländischen Verkehrsgewerbe

Saarbrücken. red

Die rund 3000 Beschäftigten des privaten Verkehrsgewerbes im Saarland bekommen mehr Geld. Bereits in der ersten Verhandlungsrunde haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaft Verdi am Montagabend auf einen Tarifabschluss geeinigt. Nach Gewerkschaftsangaben steigen die Gehälter rückwirkend zum 1. August um zwei Prozent. Zum 1. August 2017 gebe es eine weitere Erhöhung um zwei Prozent. Auch die Auszubildenden in der Speditions- und Logistikbranche bekommen demnach mehr Geld: 60 Euro pro Monat ab diesem August und weitere 40 Euro ab August 2017. Verdi wertet die Einigung positiv und spricht von einer "echten Reallohnsteigerung".