| 20:42 Uhr

Tag des Eis
Frühstücksbegleiter wird teurer

Bunte Ostereier aus Th¸ringen Gefarbte Eier stehen in der Th¸ringer Frischeier GmbH in Wandersleben bei Gotha in einer Palette, aufgenommen am 02.04.2009. In der Ostersaison werden rund 20 Millionen bunte Eier ausgeliefert, insgesamt 40 Millionen im Jahr. Dazu kommen 550 Millionen rohe Eier, die bundesweit unter dem Markennamen Gold-Ei in den Handel kommen. Etwa 200 Mitarbeiter werden in der Th¸ringer Frischeier GmbH beschaftigt. Foto: Martin Schutt dpa/lth +++(c) dpa - Bildfunk+++
Bunte Ostereier aus Th¸ringen Gefarbte Eier stehen in der Th¸ringer Frischeier GmbH in Wandersleben bei Gotha in einer Palette, aufgenommen am 02.04.2009. In der Ostersaison werden rund 20 Millionen bunte Eier ausgeliefert, insgesamt 40 Millionen im Jahr. Dazu kommen 550 Millionen rohe Eier, die bundesweit unter dem Markennamen Gold-Ei in den Handel kommen. Etwa 200 Mitarbeiter werden in der Th¸ringer Frischeier GmbH beschaftigt. Foto: Martin Schutt dpa/lth +++(c) dpa - Bildfunk+++ FOTO: Martin Schutt / picture-alliance/ dpa

Der zweite Freitag im Oktober – also heute – gehört weltweit den Eiern: Seit 1996 wird an diesem Tag in zahlreichen Ländern der Welt-Ei-Tag gefeiert. Nach dem Fipronil-Skandal fehlen viele Eier auf dem deutschen Markt, weil die Niederlande als wichtigster Eier-Lieferant wegen der gesperrten Höfe Lieferschwierigkeiten haben. Dennoch sind in Deutschland die Regale der Supermärkte gefüllt und die Preise stabil, wie Margit Beck von der Marktinfo Eier und Geflügel gestern sagte. Sie rechne aber mit steigenden Verbraucherpreisen im nächsten Jahr, denn die Verhandlungen über die Lieferkontrakte fürs nächste Jahr stehen in den Startlöchern. ⇥Foto: Schutt/dpa