| 20:26 Uhr

Studie zeigt starke Bildungsunterschiede unter Flüchtlingen

Köln. Unter den Flüchtlingen in Deutschland gibt es laut einer Analyse des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) starke Bildungsunterschiede. Danach waren 46 Prozent der Asylsuchenden mit guten Bleibeaussichten auf einem Gymnasium oder an einer Hochschule, wie der WDR berichtete. 27 Prozent besuchten eine Mittel- oder Fachschule. Mindestens 25 Prozent habe nur eine Grundschule besucht oder habe gar keine Schulbildung. Schlechtere Werte machen die Studie für die Berufsbildung der Flüchtlinge aus. Demnach haben 70 Prozent keine abgeschlossene Berufsausbildung kna

Unter den Flüchtlingen in Deutschland gibt es laut einer Analyse des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) starke Bildungsunterschiede. Danach waren 46 Prozent der Asylsuchenden mit guten Bleibeaussichten auf einem Gymnasium oder an einer Hochschule, wie der WDR berichtete. 27 Prozent besuchten eine Mittel- oder Fachschule. Mindestens 25 Prozent habe nur eine Grundschule besucht oder habe gar keine Schulbildung. Schlechtere Werte machen die Studie für die Berufsbildung der Flüchtlinge aus. Demnach haben 70 Prozent keine abgeschlossene Berufsausbildung