| 21:20 Uhr

Helmholtz-Zentrum in Saarbrücken
Cispa fördert Jungunternehmen

Saarbrücken. (red) Am Cispa-Helmholtz-Zentrum ist am Donnerstagabend ein sogenannter IT-Sicherheits-Inkubator eröffnet worden. Dort sollen Startup-Unternehmen gefördert werden, die sich das Thema IT-Sicherheit auf die Fahnen geschrieben haben. red

Das Projekt wird mit 1,5 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert.


Über den IT-Inkubator, der den Projektnamen „Fusion“ trägt, sollen die Utnernehmen die Möglichkeit haben, sich einerseits mit der internationalen Startup-Szene zusammenzuschließen, andererseits soll Fusion auch den Kontakt zur Wirtschaft herstellen. Die Zusammenarbeit mit den Startups biete „für etablierte Unternehmen enormes Potenzial“, sagt Lukas Bieringer, der das Projekt bei Cispa verantwortet.