| 20:39 Uhr

Daten-Kooperation
Siemens schafft neue Maschinen-Plattform

München.

Siemens will gemeinsam mit Mittelständlern einen Standard für den Datenaustausch vernetzter Maschinen schaffen. Dazu habe der Konzern mit zunächst 18 großen Firmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau eine Anwenderorganisation gegründet, sagte Siemens-Vorstandsmitglied Klaus Helmrich gestern. Sie nutzen künftig die Siemens-Plattform Mindsphere. Diese erlaubt es den Unternehmen zum Beispiel, ihre Maschinen beim Kunden zu überwachen, Produktionsdaten zu analysieren und frühzeitig Störungen zu erkennen.



(dpa)