| 20:42 Uhr

Kommentar
Sanktionen kritisch hinterfragen

Kommentarkopf Lothar Warscheid
Kommentarkopf Lothar Warscheid FOTO: Robby Lorenz / SZ

Allmählich kommt wieder Bewegung in die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen. Und das ist gut. Denn die deutsche Wirtschaft kann es sich auf Dauer nicht leisten, das Riesenreich links liegen zu lassen. Daher sollten die Sanktionen, mit denen Russland immer noch belegt ist, trotz der politischen Divergenzen kritisch hinterfragt werden, zumal die USA in dieser Sache inzwischen ihre eigene Suppe kochen. Egal wie man zu Präsident Putin steht, er ist ein Stabilitätsanker für das Land  Das kann man von dem US-Präsidenten derzeit nicht behaupten.