| 20:20 Uhr

Saarländer kaufen viel weniger Diesel-Autos

Saarbrücken.

(red) Der Diesel gerät im Saarland stark unter Druck. Die Verkäufe von Diesel-Autos sind im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12,5 Prozent eingebrochen. Nur 1004 vier Neuwagen mit Dieselantrieb wurden verkauft. Das geht aus Zahlen des Saarländischen Kraftfahrzeug-Verbands hervor. Bei den Benzinern ging es demnach um 13 Prozent auf 2061 Wagen nach oben. Insgesamt legten die Neuzulassungen um 4,7 Prozent auf 3168 zu. Bei der Elektromobilität gab es starke  Zuwächse, ausgehend von niedrigem Niveau. Zehn E-Autos kamen im Mai neu auf die Straße, im Vorjahr waren es nur vier. Bis Mai wurden laut Verband 53 E-Autos verkauft – vier Mal mehr als im Vorjahr.