| 22:01 Uhr

Weniger Diesel
Saarländer kaufen mehr Autos

Saarbrücken.

Der saarländische Auto-Markt ist im März gegen den negativen bundesweiten Trend um 1,5 Prozent auf 4006 (Vorjahr: 3945) Neuzulassungen angestiegen. „Wir profitieren offensichtlich stark von den gestiegenen Privatkäufen, die die Diesel-Tausch-Prämien fördern“, sagte Martin Bitsch, Vorsitzender des Kfz-Verbandes im Saarland. Der Länderstatistik des Kraftfahrtbundesamtes zufolge seien im März 7,3 Prozent mehr Benziner und 14,7 Prozent weniger Diesel erstmals zugelassen worden. Dies seien 2731 Benziner und 1095 Diesel. Die Diesel-Quote sei um rund fünf Prozentpunkte auf 27,3 Prozent gesunken. 180 (Vorjahr: 130) Neuwagen kamen aus dem Segment der alternativen Antriebe, darunter 27 (Vorjahr: 16) Elektro- und 143 (Vorjahr: 113) Hybrid-Autos.