| 20:25 Uhr

Streit für Flächentarifvertrag
Real-Warenhäuser öffnen trotz Streiks

Düsseldorf/Mainz. Die Streiks auch in rheinland-pfälzischen und saarländischen Märkten der Warenhauskette Real haben den Ladenbetrieb nach Unternehmensangaben nicht beeinträchtigt. Der Streik sei rechtzeitig angekündigt worden, die Filialleiter hätten ihre Personalplanungen angepasst, sagte gestern ein Unternehmenssprecher. dpa

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hatte zum Streik aufgerufen, um Verhandlungen über einen Flächentarifvertrag zu erzwingen. Im Saarland wurden Verdi zufolge Märkte in Saarlouis, Dudweiler, Saarbrücken, Homburg und Bexbach bestreikt.


Vor der Zentrale des Mutterkonzerns Metro in Düsseldorf erwartete die Gewerkschaft gestern mehrere tausend Beschäftigte, auch Verdi-Chef Frank Bsirske hatte sich angekündigt. Real lehnt die Rückkehr zum Flächentarifvertrag als unrealistisch ab.